Ausbildung zum österreichischen
Junior Master Chef  [JMC]

Eine der wichtigsten Aufgaben der Verbandes der Köche Österreichs ist die Förderung der Köchinnen & Köche sowie die Kulinarik, Küche und Esskultur Österreichs.

Trailer  zur JUNIORMASTERCHEFAUSBILDUNG

Als eines der Flaggschiff dafür, dient vor allem die Ausbildung zum

österreichischen

Junior Master Chef  [JMC]

Zusatzausbildung für Lehrlinge & Touristische Schüler
in der Kulinarik.

 

unsere Vision

In Gemeinsame Anstrengungen mit unserem Bildungspartner der WIFI Österreich/TIROL , hat der Österreichische Kochverband – VKÖ und auf dessen Initiative den ‚Junior Master Chef‘ [JMC] (an Schulen) gemeinsam als Kooperationsprojekt zwischen ausgewählten,  österreichischen Tourismusschulen auf den Weg gebracht.  Die qualifizierte Ausbildungsmodul als eine attraktive, zertifizierte Zusatzausbildung für Tourismusschulen im Fachbereich Kochen. Neben dem Zusatzzertifikat soll bei den Schülerinnen und Schülern die Wertigkeit des Berufsstandes Koch generell verankert werden und der Weg zum Küchenmeister nach NQR VI aufgezeigt werden.  Der JMC ist der Schlüssel und  der „Türöffner“ zum kulinarischen Aufstieg in der Branche und im Fachbereich „Kochen“. #kochenkannmehr

Konzeption: 

Der ‚Junior Master Chef‘ an Schulen ist so konzipiert, dass er ein Professional Modul aus der  österreichischen Meisterküche widerspiegelt. Das bedeutet der ‚Junior Master Chef‘ ist eines jener Module und Zertifikatslehrganges die auf dem Weg von der LAP-Koch (NQR IV)  bis zum WIFI Diplom-Küchenmeister (NQR VI) absolviert werden müssen. Aus dieser Sicht bringt der Junior Master Chef nicht nur eine attraktive Zusatzqualifikation, sondern bringt auch eine wertvolle Anrechnung auf dem Weg zum Diplom-Küchenmeister. 

 Zielgruppe 

Lehrlinge & Schüler/innen an Lehranstalten für Tourismus und (3-jährige und 5-jährige Ausbildungen, sowie Sonderformen), Schüler/innen an einschlägigen Berufsschulen und Fachschulen sowie Student/innen an einschlägigen Abteilungen der Pädagogischen Hochschulen.  Perfekte Vorbereitung für die LAP im Beruf KOCH/KÖCHIN 

 Οrganisation

 Regellehrplan mit schulautonomen Ergänzungen (Erweiterungsbereich, Freigegenstand oder unverbindliche Übung) 

 Wahlpflichtfach: Spezialisierung (Modul Jungsommelier/e Österreich) an LA für Tourismus 

 Einschlägiger Gegenstand (lt. Regellehrplan) an Berufsschulen/LWFS 

 Schulautonome Erweiterung des Regellehrplanes 

Ausbildner

 Lehrkräfte Diplom Küchenmeister an Schulen (WIFI Österreich Lehrgang), 

 WIFI Diplom Küchenmeister NQR6 oder 

 Produzenten, anerkannte(nahmhafte) Köche/innen. 

ALLGEMEINES BILDUNGSZIEL 

Der Lehrgang Junior Master Chef Österreich hat die Aufgabe, jene Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die für eine qualifizierte Mitarbeit im Tätigkeitsbereich des Kochs/Köchin erforderlich sind. 

Der Lehrgang wird mit der Zertifikatsprüfung zum Junior Master Chef Österreich abgeschlossen. 

Die positive Ablegung der Zertifikatsprüfung wird auf die weiterführende Ausbildung zum WIFI Diplom Küchenmeister NQR6 angerechnet und ersetzt ein Professional Modul, des Weiteren soll auf andere weiterführende Ausbildungen vorbereitet werden. 

Die Inhalte der Unterrichtsbereiche Warenkunde” und „Garmachungsarten” werden in dem Ausmaß, in dem sie in einer vorangegangenen Ausbildung vermittelt wurden, angerechnet. 

 

 

ALLGEMEINE DIDAKTISCHE GRUNDSÄTZE

Hauptkriterien sind die Anwendbarkeit in der beruflichen Praxis und der Beitrag zur Förderung des richtigen Auftretens und der fachlichen Kompetenz in der Arbeit als Koch/Köchin. Die Teilnehmer/innen sollen befähigt werden die erworbenen Kenntnisse in Gastronomie / Hotellerie (der gehobenen Kategorie) anzuwenden und den Grundstein für eine qualifizierte Berufslaufbahn legen.

Der praxisorientierten Ausbildung entsprechend, kommt Kontakten mit der Wirtschaft, vor allem mit Produzenten regionaler Produkte und anerkannten Köchen und Küchenmeistern, besondere Bedeutung zu.

Die Organisation von Veranstaltungen ermöglicht den Teilnehmer/innen des Zertifikatslehrganges sich durch die Übernahme von Teilaufgaben in die Abläufe im gehobenen Restaurant einzufügen.

Zur Vertiefung und Festigung des Unterrichtsertrages sind fächerübergreifende Projekte, die auch allfällige Vorkenntnisse der Lehrgangsteilnehmer/innen einbeziehen, durchzuführen. Bei Bedarf kann der Unterricht auch in Blockform abgehalten werden. Zur Abschlussarbeit muss desweiteren eine Projektarbeit abgegeben werden.

 

» Die größten Meister sind diejenigen, die nie aufhören, Schüler zu sein. « ”

Ignaz Anton Demeter

DIE KULINARISCHE VISITENKARTE  IN ÖSTERREICHS der
[JMC] & [KM]

𝑼𝑷𝑮𝑹𝑨𝑻𝑬 𝒀𝑶𝑼𝑹𝑺𝑬𝑳𝑭

Leidenschaft Kochen – Kochen kann mehr !

Zertifikat 

Junior Master Chef werden

Ausbildung: Der Kurs wird von ausgewählten österreichischen Tourismusschulen angeboten und ist in Zusammenarbeit mit dem Wifi Tirol  und  auf Initiative des Verband der Köche Österreichs entstanden. Als Nachweis wird ein Zertifikat und ein JMC Nadel vergeben.

Inhalt: In 160 Stunden sind die Schwerpunkte Regionalität und Nachhaltigkeit sowie moderne Dekoration und Anrichteweisen in vier Modulen zu absolvieren. Eine selbstständige Projektarbeit und praktische Prüfung werden zum Abschluss nötig.

Voraussetzung: An der Tourismusschule Klessheim ist es Voraussetzung, den Schwerpunkt »Culinary Art Food & Beverage« zu besuchen, um an der Ausbildung teilnehmen zu können.

Kosten: Es entstehen lediglich Prüfungskosten, da die Zusatzqualifikation im Rahmen der Ausbildung angeboten wird.

 

Bildungspartner des Verband der Köche Österreichs