YCU – SÜSSE VERFÜHRUNG IN DER PATISSERIE

Schokolade zählt zu Thomas Kostners Lieblingsprodukten. Foto: Thomas Kostner
Bei Young Chefs Unplugged 2019 sorgt Thomas Kostner für süße Gaumenfreuden. Er gibt den Jungköchinnen und -köchen einen Einblick in die vielseitige Welt der Patisserie.

Eis, Mousse und Torten – Beim Vortrag von Thomas Kostner wird es süß. Er ist Chef Patissier im Südtiroler Hotel Castel und dem dazugehörendem Gourmetrestaurant Trenkerstube und zählt zu den besten seiner Zunft. Auch wenn er mit einer klassischen Lehre als Koch begonnen hat, kam er durch einen Zufall in die Patisserie und hat in dem Posten, der sich ganz um die süße Verführung dreht, seine Leidenschaft gefunden. „Von allen Posten in der Küche ist die Patisserie der wohl vielfältigste“, sagt er. Da Chefköche häufig nicht speziell für die Patisserie ausgebildet seien, haben Patissiers oft viel kreativen Spielraum um eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. „Für einen motivierten jungen Menschen ist die Patisserie daher eine tolle Herausforderung und Möglichkeit zur Selbstverwirklichung“, sagt Thomas Kostner. Das möchte er auch den Jungköchinnen und -köchen bei Young Chefs Unplugged 2019 zeigen.

Foto: Thomas Kostner
Foto: Thomas Kostner
Die Liste fermentierter Lebensmittel ist lang. Photo: Nicolas Min Jørgensen

Patissiers und Patissièren sind gefragt wie nie. Auch der „süße Posten“ in der Küche bekommt den Fachkräftemangel zu spüren. Das liege laut Thomas Kostner unter anderem daran, dass eine gute Ausbildung für Patissiers Mangelware sei. „Einen guten Chefkoch zum Ausbilder zu haben bedeutet nicht unbedingt, dass dieser auch ein Fachmann in der Patisserie ist“, sagt er. Hier gäbe es Ausbaubedarf. Viele junge Köchinnen und Köche greifen deshalb auf Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen zurück, die sie im Bereich der Patisserie fortbilden. Haben junge Köche aber erst einmal eine Patisserie-Ausbildung absolviert, sei ihnen eine Anstellung fast sicher.

Foto: Thomas Kostner

Auch die Patisserie geht mit dem Trend. „Momentan ist Gemüse in Desserts ziemlich angesagt“, berichtet Thomas Kostner. Auch auf Glutenunverträglichkeit, Veganismus oder Laktoseintoleranz müssen gute Patissiers heutzutage reagieren können. Wie das geht, erklärt er unter anderem bei Young Chefs Unplugged 2019. Aber es wird nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. Vor Ort bereitet er ein oder auch zwei Desserts zu und zeigt den Teilnehmern von YCU, wie sie diese am kreativsten anrichten können. Hierbei kommen vielleicht auch seine Lieblingsprodukte zum Einsatz: Schokolade, Haselnüsse und frische Früchte.

 

YOUNG CHEFS UNPLUGGE – BE DIFFRENT

Wann: Freitag, Samstag und Sonntag, 18., 19. und 20. Oktober 2019
Wo: Messe Dornbirn, VORARLBERG –  Österreich, parallel zur Messe Gustav
Tickets VKÖ-Mitglieder: 119 Euro (inklusive Eintritt, Übernachtung und Transfer)
Tickets Nicht-Mitglieder: 159 Euro (Eintritt an den drei Veranstaltungstagen)

Achtung: Die Tickets sind limitiert.
Tickets sind erhältlich via E-Mail  beim VERBAND DER KÖCHE ÖSTERREICHS

an info@vko.at

Tickets erhältlich über den jeweiligen Nationalverband:

Deutschland: Verband der Köche Deutschlands, Email: koeche@vkd.com
Österreich: Verband der Köche Österreichs,Email: info@vko.at
Schweiz: Schweizer Kochverband, Email: Noemi.Stalder@hotelgastrounion.ch
Luxemburg: VATEL CLUB,Email: ycu2019@yahoo.com
Südtirol: Südtiroler Kochverband,Email: r.muennich@skv.org

Mit freundlicher Unterstützung von:

             

YCU19_Gustav

Young Chefs Unplugged wird unterstützt von

Transgourmet, Lohberger,  RAK Porcelain, BRESC, Falstaff Karriere und Messe Dornbirn.

Young Chefs Unplugged bei Facebook und Instagram: @YCUevent #YCU18

Share This

Copy Link to Clipboard

Copy