Duell der Jungköche 2016

Das Duell

Der VKÖ und der Klub der Köche Kärnten haben sich im Rahmen ihrer Kooperation entschlossen, speziell beim wichtigen Thema der Jugendförderung gemeinsame Wege zu gehen. Aus dieser Idee wurde ein neuer internationaler Wettbewerb speziell für Jungköchinnen und Jungköche geboren.

Der Einzelwettbewerb dient vor allem dazu, der Berufsjugend eine Bühne zur Präsentation zu bieten, auf der die Teilnehmer auch Erfahrung sammeln können. Außerdem wird der Bewerb einer fachkundigen und interessierten Öffentlichkeit einen guten Eindruck vom Leistungsstand der Jungköchinnen und Jungköche vermitteln.

VKOE KKK WACS 100h

 

 

Anrichten1Beim Duell der Kochtalente wird es fünf Ausscheidungsrunden geben. Jeweils in Klagenfurt, Dornbirn, Salzburg, Innsbruck und Wien treffen junge Köchinnen und Köche in den ersten Wettbewerben aufeinander. Hier geht es darum, die besten Talente zu ermitteln, die sich dann im Herbst 2016 im ÖSTERREICH FINALE auf der großen Messe FAFGA in Innsbruck treffen und den Gesamtsieg unter sich ausmachen werden.

Am ersten Tag eines Wettbewerbs werden jeweils die Grunddurchgänge ausgetragen, am zweiten Tag folgen dann die Halbfinalrunden und das Finale.

Die Jury besteht aus fünf anerkannten Köchinnen und Köchen, die nach den internationalen Regeln des WACS bewerten. Mit der Teilnahme an den Wettbewerben erkennen die Teilnehmer die hier bekannt gegebenen Bedingungen an. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und unanfechtbar.

Zur Teilnahme zugelassen sind alle jungen Kochtalente, die nach dem Stichtag 30.9.1992 geboren sind. Sowohl Lehrlinge und Jungköchinnen oder Jungköche als auch Schüler aus Hotel-, Tourismus und Gastgewerbefachschulen.

Die Teilnehmer erwartet eine genau definierte Aufgabenstellung.

Viertel- und Halbfinale:
innerhalb von 45 Minuten 8 GOURMETLÖFFEL mit einem perfekten Tasting Gericht zubereiten

Finale:
innerhalb von 45 Minuten ein TELLERGERICHT für vier Personen zubereiten

Vor dem Duell haben sie 10 Minuten Zeit in einer ‚Marktplatzsituation‘ (Obst, Gemüse, Fleisch & Fisch) einzukaufen, zusätzlich steht ein Pflichtwarenkorb mit einem vorgegebenen Hauptbestandteil zu Verfügung. Zusätzlich zu den Pflichtzutaten stehen ihnen auch Standardzutaten zur Verfügung, wie zum Beispiel frische Kräuter, Essig und Öle, und der komplette Trockenwarenkorb für die Sättigungsbeilage.

Viertelfinale:
Ein vegetarischer Gourmelöffel (kalt oder warm) mit der Kernzutat Quinoa /Apfel

Halbfinale:
Ein warmer Gourmetlöffel mit den Kernzutaten Zander, Karotte & Champignons

Finale:
Eine warmes TELLERGERICHT Menüportion (Fleisch 80-90g) inkl. Sättigungsbeilage, Vitaminbeilage und Sauce mit den Kernzutaten Hirschrücken & Pastinake

Die KERNZUTATEN für das Finale in Innsbruck wird einen Monat vor dem Wettbewerb bekanntgegeben.

Es stehen zwei identische Küchen mit Grundausstattung (Töpfe, Pfannen, Schöpfer usw.) zur Verfügung. Mitzubringen sind eigene Messer und Werkzeugkoffer, außerdem mitgenommen werden können Stabmixer, ein kleiner Cutter, eine Sorte von Formen oder Ringen. Die eigene Sonderausstattung ist den anderen Wettbewerbsteilnehmer auch zu Verfügung zu stellen wenn gefordert. Während des Kochens und bei der Siegerehrung ist traditionelle Kochkleidung zu tragen. Das bedeutet weiße Kochjacke und Kochhaube sowie schwarze oder Pepita-Kochhose, festes Schuhwerk (keine Turnschuhe) und Kochschürze. Zeig Flagge für deinen Beruf.

19. bis 22.09. 2016
FAFGA Innsbruck
Ansprechpartner: Eberhard Seyffer
E-Mail: eberhard.seyffer@hotmail.com

DSC_0044In erster Linie geht es bei diesem Wettbewerb darum, jungen Kochtalenten eine Bühne zu bieten, auf der sie sich präsentieren können.
Es geht um Anerkennung, Einsatz und Leidenschaft. Natürlich gibt es aber auch etwas „handfestere“ Preise.

Vorausscheidung:
1. Platz 300 Euro
2. Platz 200 Euro
3. Platz 100 Euro
Ab dem 4. Platz für jeden Teilnehmer 50 Euro

TITEL: LANDESMEISTER DER JUNKÖCHE 2016

Finale:
1. Platz 1000 Euro
2. Platz 500 Euro
3. Platz 250 Euro
Ab dem 4. Platz für jeden Teilnehmer 50 Euro

TITEL: ÖSTERREICHISCHER STAATSMEISTER DER JUNGKÖCHE 2016

Kochwettbewerb2Aneldung per E-Mail an den zuständigen Verantwortlichen der jeweiligen Vorausscheidung mit konkreten Angaben zur Person: Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und Arbeitgeber mit Anschrift.

Vorausscheidung 1 in Kärnten
Ansprechpartner: Günter Walder
E-Mail: guenter.walder@aon.at

Vorausscheidung 2 in Tirol
Ansprechpartner: Eberhard Seyffer
E-Mail: eberhard.seyffer@hotmail.com

Vorausscheidung 3 in Vorarlberg
Ansprechpartner: Mike P. Pansi
E-Mail: mike@pansis.at

Vorausscheidung 4 in Wien
Ansprechpartner: Helmut Deutsch
E-Mail: helmut.deutsch@vko.at

Vorausscheidung 5 in Salzburg
Ansprechpartner: Alexander Forbes Junior
E-Mail: alexander.forbes.junior@sbg.at

Die Anmeldung ist verbindlich:
Bei Nichterscheinen wird eine Stornogebühr von 100 Euro in Rechnung gestellt. Ausnahmen bilden der Krankheitsfall, wobei dieser mit einem ärztlichen Attest bestätigt werden muss, sowie die Nominierung eines Ersatzkandidaten.

Der Verband der Köche Österreichs und seine Partner haben das Recht, ohne Anerkennung irgendwelcher Schadensersatzansprüche den Wettbewerb abzusagen, zu verlegen oder die Wettbewerbszeiten zu ändern oder auch Teilnehmer zu disqualifizieren.

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle, Verletzungen oder dergleichen, ebenso wenig wie für Beschädigungen im Umfeld während des gesamten Aufenthaltes und der Dauer der Veranstaltung.

Das Anmeldeforumlar finden Sie hier!

  • Vor den Vorausscheidungen sind die Veranstalter gerne bei der Zimmersuche behilflich.
  • Beim Finale in Innsbruck wird allen Teilnehmern die Unterkunft für maximal zwei Nächte kostenlos gestellt.
  • Die Bewertung der Jury ist unanfechtbar.
  • Es dürfen keine eigenen Lebensmittel mit eingebracht werden.
  • Der Veranstalter der jeweiligen Vorausscheidung informiert die Bestplatzierten und den Veranstalter des Finales in Innsbruck, über die weiteren Modalitäten und den Ablauf.
  • Der Veranstalter ist berechtig alle Photos und persönlichen Rechte der Teilnehmer an ihren Gerichten und ihrer Person für seine eigenen Werbezwecke vom Wettbewerb zu verwenden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle Informationen als PDF

Zum Herunterladen

Verband der Köche Österreichs

Als fachkulturelle Vereinigung leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu Österreichs Tourismuswirtschaft. Unsere Tätigkeit dient vor allem der Förderung des gastronomischen Berufs, der zeitgemäßen und traditionellen österreichischen Kochkunst und gepflegten Tafelkultur.

Kontakt


Adresse: Postfach 0006, A-1025 Wien
Tel.: 0043/1/36 76 162
Email: info@vko.at

Unsere Partner

OBEN