Franz Labmayer: Der neue Obmann des VKÖ Steiermark

Für den VKÖ ist es von großer Wichtigkeit, auch in der Steiermark wieder als Vertretung der Köchinnen und Köche aktiv zu sein.
Das soll nun unter der Führung von Franz Labmayer gelingen, der das Amt des steirischen Sektionsobmannes übernimmt und damit Ulrich Albegger nachfolgt. Diesem möchte der VKÖ für seinen Einsatz an dieser Stelle ganz herzlich danken.

 

Anlaufstelle für Kollegen
Das wichtigste Ziel von Franz Labmayer wird es sein, den VKÖ wieder als Anlaufstelle für Köchinnen und Köche zu etablieren, sei es in beruflichen Fragen oder wenn es um gemeinsame Aktivitäten geht.
Dabei will der neue Obmann für alle Kollegen da sein, vom Lehrling bis zum Küchenchef, von diätetisch geschulten Köchinnen über Patissiers bis hin zu Restaurantbesitzern.
Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Bereichen und unter den einzelnen Köchinnen und Köchen sollen durch regelmäßige Veranstaltungen und Zusammenkünfte gefördert werden und so ein vielfältiges Netzwerk aufgebaut werden. Dieses Netzwerk wird in der Folge die Basis für qualitative hochwertige Schulungen, Weiterbildungen, Bildungsreisen und weitere Aktivitäten sein.

 

Jugend und Produktqualität
Besonders am Herzen liegt Labmayer die Förderung der traditionellen und zeitgemäßen Küche, wobei er großes Augenmerk auf das eigentliche Handwerk und die Qualität und Regionalität der Grundprodukte legt.
Die Förderung des Kochnachwuchses ist ebenfalls ein zentrales Anliegen das in der Steiermark in Zukunft verfolgt werden wird. Motivation und Begeisterung für den Kochberuf sollen wieder neu entfacht werden.

 

Web:
www.facebook.com/vkoesteiermark
www.delikatur.at

 


 

Franz Labmayer wurde 1964 in Schärding am Inn in Oberösterreich geboren.
Der leidenschaftliche Koch absolvierte seine Ausbildung an der Hotelfachschule
in Bad Ischl. Später lernte und arbeitete er unter anderem im Restaurant Korso
in Wien bei Reinhard Gerer, im Waldhotel Fletschhorn in der Schweiz und unter
Eckart Witzigmann im Restaurant Aubergine in München.
Weiterbildung war für den Küchenmeister stets ein Thema, und er hat unter
anderem eine Ausbildung als Ernährungscoach und einen Universitätskurs zu
Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie absolviert. Derzeit lehrt
Labmayer in den Tourismusschulen Bad Gleichenberg Küchenführung und
Ernährung, sowie im Institut für Ernährungspädagogik in Graz Küchen- und
Ernährungswirtschaft sowie Küchenmanagement. Daneben richtet er mit
seinem Unternehmen, der Delikatur Labmayer, Kochevents aus.

One Response to “Franz Labmayer: Der neue Obmann des VKÖ Steiermark”

  1. Eberhard Seyffer sagt: Antworten

    Lieber Kollege, ich freue mich dass in der Steiermark wieder ein Vorstand tätig ist und wünsche viel Erfolg!
    Herzliche Grüße aus Tirol

Schreibe einen Kommentar

Verband der Köche Österreichs

Als fachkulturelle Vereinigung leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu Österreichs Tourismuswirtschaft. Unsere Tätigkeit dient vor allem der Förderung des gastronomischen Berufs, der zeitgemäßen und traditionellen österreichischen Kochkunst , dem Alpinen Kulinarischen Erbe und gepflegten Tafelkultur. Wir stehen ein entgegen der internationalen, kulinarischen Austauschbarkeit der Österreichischen Küche!

Kontakt


Adresse: Schiffmühlenstrasse 50/2/2 1220 Wien
Tel.: 0043/1/36 76 162
Email: info@vko.at

Mitglied werden

Unsere Partner

OBEN