Im Rahmen von „Der VKÖ denkt weiter“ widmet sich diesmal Alexander Forbes Junior, Obmann Stellvertreter der Salzburger Köche, der neu präsentierten Steuerreform. Diese wirkt sich mit der beschlossenen Registrierkassenpflicht und dem höheren Steuersatz auf Hotelübernachtungen auch auf die Gastronomie- und Tourismusbranche aus.     Man kann jeden Unternehmer in der Tourismusbranche verstehen, wenn er sagt:

Die Verminderung von Lebensmittelverschwendung ist ein wichtiges Ziel des VKÖ, weshalb der Verband nun auch eine Partnerschaft mit der Initiative „United Against Waste“ eingegangen ist. Grund genug, um uns diesem Thema auch im Rahmen von „Der VKÖ denkt weiter“ zu widmen.   Leider geht hierbei ein starker Fokus vom Wettbewerb am globalen Markt aus, wo

Die Verminderung von Lebensmittelverschwendung ist ein wichtiges Ziel des VKÖ, weshalb der Verband nun auch eine Partnerschaft mit der Initiative „United Against Waste“ eingegangen ist. Grund genug, um uns diesem Thema auch im Rahmen von „Der VKÖ denkt weiter“ zu widmen.     Es geht um die Verschwendung von Lebensmitteln in Österreich (ähnlich in anderen

Wieder einmal wird das generelle Rauchverbot in der Gastronomie diskutiert. Diesmal sieht es aber so aus, als ob sich die Befürworter durchsetzen könnten. Natürlich macht sich auch der Verband der Köche Österreichs zu diesem wichtigen Thema Gedanken.   Rauchverbot… Wo soll ich da anfangen? Ich weiß eigentlich nicht, was es da zu diskutieren gibt, in

Wieder einmal wird das generelle Rauchverbot in der Gastronomie diskutiert. Diesmal sieht es aber so aus, als ob sich die Befürworter durchsetzen könnten. Natürlich macht sich auch der Verband der Köche Österreichs zu diesem wichtigen Thema Gedanken.   Sicher eine sehr sensible aber meiner Meinung nach schon lange überfällige Entscheidung! Durch meinen Beruf bin ich

Kommentar: Allergenverordnung als Chance

Donnerstag, 11 Dezember 2014 von

Das Thema Allergene ist aktuell in den Zeitungen mit Schlagzeilen wie “Gesetz lässt Wirte stöhnen” vertreten. Solche Änderungen zwingen uns zu neuem Denken, Handeln und Umsetzen und machen zunächst mehr Mühe und Arbeit, nach einiger Zeit gewöhnt man sich aber daran und stellt fest, dass es weder schlimm ist, noch annähernd jenen Zeitaufwand benötigt, wie

Selten schafft es ein Fall um eine eine Verwaltungsstrafe von 550 Euro in Presse und Rundfunk. Im Fall der Betreiberin eines bekannten Grazer Bioladens ist das anders. Ihr wurde von den zuständigen Behörden vorgeschrieben, sie habe Plastik-Kochlöffel und Plastikbretter zu verwenden anstatt ihrer Arbeitsgeräte aus Holz. Ihr Betrieb falle in die Kategorie Gemeinschaftsverpflegung, wo die

Verband der Köche Österreichs

Als fachkulturelle Vereinigung leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu Österreichs Tourismuswirtschaft. Unsere Tätigkeit dient vor allem der Förderung des gastronomischen Berufs, der zeitgemäßen und traditionellen österreichischen Kochkunst und gepflegten Tafelkultur.

Kontakt


Adresse: Schiffmühlenstrasse 50/2/2 1220 Wien
Tel.: 0043/1/36 76 162
Email: info@vko.at

Unsere Partner

OBEN