VKÖ Salzburg

  • DIE BERUFUNG KOCHEN,Kunst und Handwerk zugleich.
  • ES GEHT NICHT HEISSER als kochend – oder?
  • LASS DICH (NICHT) EINKOCHEN.Wir sind für dich da!

Herzlich Willkommen bei den Salzburger Köchen

Wir, die Sektion Salzburg des VKÖ, haben uns zur Aufgabe gemacht, auf vielfältigste Art den Berufsstand des Koches zu fördern und das Image laufend zu verbessern. Besonders am Herzen liegt uns der Berufsnachwuchs, dem wir entsprechende und umfangreiche Möglichkeiten bieten. Wir laden Sie ein, unsere vielseitigen Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen.

Über jedes neue Mitglied freuen wir uns natürlich, es unterstützt die Sektion unser Motto „gemeinsam stärker ist gemeinsam besser“ auch künftig erfolgreich umzusetzen. In diesem Sinne grüßen wir Sie herzlich aus Salzburg.

„KOCHEN SOWIE DIE BEGRIFFE INDIVIDUALITÄT UND
KREATIVITÄT SIND EINS!“
KM. Alexander Forbes Junior 
Obmann und da für deine Belange

Kontakt

Vizepräsident Verband der Köche Österreichs
Obmann Salzburg.:  KM. Alexander Forbes Jr.
Adresse:

Verband der Köche Österreich
Landessektion Salzburg
c/o Alexander Forbes jun.
Wieshofgasse 4, 5600 St. Johann / Pg.

Verband

  • Tourismus Akademie Salzburg

    Die Salzburger Köche gehen einen neuen Weg in der Fort- und Weiterbildung und sind Mitbegründer der Tourismus Akademie Salzburg, die mit dem Tourismusfachkräftezentrum in Bischofs- hofen eine neue Ausbildungsstätte mit Lehrlingsakademie und Fachkräfteakademie bietet.

    Ein Leuchtturmprojekt für ganz Österreich soll die neue Tourismus Akademie in Bischofshofen werden. Lehrlinge, Fachkräfte und Berufsumsteiger werden gleichermaßen angesprochen.

    Die Tourismus  Akademie ist ein in dieser komplexen Form neuartiges Angebot. Neben einer fachlich hochstehenden Lehrlingsakademie werden auch Zusatzqualifikationen für Fachkräfte, Ausbildung für berufliche Quereinsteiger und in weiterer Folge Seminare für ausländische Ar- beitskräfte  angeboten.

    Auch für Betriebe bietet die Akademie große Vorteile. So werden etwa die Kosten für Kurse für Lehrlinge zu 75 % über „Lehre.Fördern“ gefördert. Die Qualifizierung von Quer- und WiedereinsteigerInnen im Rahmen der Fachkräfteakademie wird vom AMS unterstützt.

    Salzburger Köche von Anfang an dabei

    Der Grundstein wurde Anfang 2015 mit der Gründung des Vereins „Tourismusfachkräftezentrum Bischofshofen“ durch die Wirtschaftskammer in Salzburg gelegt, mit Unterstützung der Salzburger Köche, allen voran Obmann Thomas M. Walkensteiner und Obmann Stellv. Alexander Forbes Junior. Neben Lehrlingen aus dem Pongau werden auch Lehrlinge aus der Stadt Salzburg und anderen Bezirken Kurse in der Tourismus Akade- mie absolvieren. Die Module finden blockweise an vier Tagen statt.

    Vielfältige   Ausbildungsangebote

    Teil der sehr praxisorientierten Ausbildungseinheiten sind unter ande- rem Exkursionen zu führenden Betrieben in der Region und geförderte Auslandsaufenthalte. Im Juni starteten die ersten Module mit der Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung. Im August standen dann weitere Module in der Lehrlingsakademie in den Bereichen Küche und Service auf dem Programm.

    Inhalte im Bereich Küche

    Die vielfältigen Angebote für (angehende) Köchinnen und Köche umfassen etwa Themen wie „Gewürz-Kino“ (Philipp Kohlweg), den modernen Einstieg in ein Menü (Alexander Forbes junior), handwerkliche Geschicklichkeit in der Pasta-Küche (Ulli Griesser), einen Betriebsbesuch im Winterstellgut in Annaberg, „Grill up your Life“ (Erwin Hofbauer und Sepp Gradl), moderne Dessertküche (Tina Tagwercher), Karriereplanung und schließlich eine Abschlussprüfung.

    Inhalte im Bereich Service

    Servicekräfte erfahren in der Akademie Neues über praktisches Servicemanagement, Kommunikation und Verkauf sowie Karriereplanung, erhalten eine Barista-Ausbildung mit Latte Art und lernen den Bartender Workflow mit alkoholischen und nichtalkoholischen Cocktails kennen. Auch Wein und vinophile Streifzüge durch Österreich stehen auf dem Programm. Am Ende wartet auch hier eine Abschlussprüfung.

    Im Rahmen der Fachkräfteakademie wurden kürzlich Neu- und WiedereinsterigerInnen in einer 9 wöchigen Ausbildung in Küche und Service für die Wintersaison vorbereitet. 16 Teilnehmern und Terilnehmerinnen konnten die Zeugnisse für die erfolgreiche Absolvierung dieser New Skills Ausbildung, die in Zusammenarbeit mit dem AMS und WIFI stattfand, überreicht werden.

    New Skills Tourismus ist ein besonders gelungener Kurs, der sich durch einen abwechslungsreichen und interessanten Unterricht, durchgeführt von sehr kompetenten, erfahrenen und sympathischen Trainern und Trainerinnen, auszeichnet. Ich konnte mir in den letzten zwei Monaten sehr viel neues Wissen in Theorie und Praxis aneignen. Die erworbenen Kenntnisse bilden eine sehr gute Grundlage für meinen weiteren Berufsweg im Tourismus.

    Andrea Labmayr, Teilnehmerin New Skills Tourismus –   Service

    Ich darf für die ganze Gruppe sprechen. Wir sind begeistert von der Organisation der Tourismus Akademie Salzburg. Auch mit den Referenten und Referentinnen hätten wir es nicht besser treffen können. Wir wurden optimal unterstützt, unsere unterschiedlichen Kenntnisse wurden berücksichtigt und ein Spitzenkoch schulte uns hervorragend im Küchenbereich. Wir können diese Ausbildung guten Gewissens weiter empfehlen
    Vilmos Unger, Teilnehmer New Skills Tourismus –  Küche
    Alle Infos unter www.tourismus-akademie.at

Vom Koch zum Küchenmeister – ein Schritt, der neue Chancen und Perspektiven für Weiterbildung und fachliches Know-how bringt

Der Küchenmeister ist im Bereich der Küche eine anerkannte Berufsbezeich-nung und wird mit einem Diplom ausgezeichnet. Köche, die höchste fachliche Qualifikation anstreben, erhalten in der Ausbildung zum Küchenmeister eine gezielte fachtheoretische und praktische Vorbereitung auf die Küchenmeister-prüfung. Diese Ausbildung bringt eine theoretische und praktische Wissens-anreicherung, wie sie im täglichen Betriebsablauf oft nicht möglich ist. Die Ausbildung zum Küchenmeister sollten auch jene Köche absolvieren, die ihre fachlichen Fähigkeiten ausbauen wollen, um einen Sprung auf der Karriereleiter machen zu können. Fachliche Weiterbildung und Lernen kann niemals nicht mehr Zeitgemäß sein und darum müssen wir gerade in unserer Branche dies hochhalten um unseren Ersten Platz in der Welt zu behalten.

VORAUSSETZUNGEN:

  1. Nachweis über den positiven Abschluss der Lehrzeit als Koch bzw. der  Doppellehre Koch / Kellner durch das Lehrabschlusszeugnis oder den Lehrbrief bzw. über den positiven Abschluss einer berufsbildenden höheren Schule, durch welche die Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Koch bzw. der Doppellehre Koch / Kellner ersetzt wird.
  2. Nachweis über acht Jahre Berufspraxis (einschließlich Lehrzeit) als Koch durch entsprechende Zeugnisse
  3. Können Kandidaten ein Lehrabschlusszeugnis nicht erbringen, sind zehn Jahre Berufspraxis als Koch nachzuweisen.

Angesprochen sind ausgebildete oder angelernte Köche mit langjähriger Berufspraxis, die diese Qualifikation und damit einen Schritt auf der Karriereleiter anstreben. Die Ausbildung bringt eine theoretische und praktische Wissensanreicherung, wie sie im täglichen Betriebsablauf oft nicht möglich ist.

Dazu gehört umfassendes Knowhow über Küchenmanagement, Kalkulation und EDV ebenso, wie Zubereitungstechniken, Ernährungslehre, Warenkunde, Lebensmittelhygiene und die„Königsdisziplinen“:

Professioneller Menüaufbau und die Zusammenstellung von Gerichten.

Im breiten Praxisteil des Lehrgangs werden die Fähigkeiten des Zubereitens auf höchstem Niveau abgerundet. Weitere Inhalte wie Kalkulation, Betriebs-wirtschaft und Warenkunde beziehen sich stark auf den Bereich des

Küchenmanagements. Damit werden sie für Führungspositionen in der nationalen und internationalen Top-Gastronomie vorbereitet und können so auch einer Leitbildfunktion entsprechen.

Die Wirtschaftkammer Österreich bietet in ihren Einrichtungen Vorbereitungslehrgänge zur Küchenmeisterprüfung an und begleitet die Interessenten bis zur Prüfung. Hier werden kooperativ vom Vorarlberger Köche Verbandes VkV  des VKÖ Workshops für den praktischen Teil organisiert.

Der Trend zur Küchenmeisterprüfung, welche als eines der höchsten zu erreichenden Ziele im Kochberuf gilt, hat sich deutlich verstärkt.

Ständige berufliche Weiterbildung ist auch nach der Lehre Gebot für jeden Kollegen.

PRÄSIDIUM

Mitgliederverwaltung, Kassier-Stellvertreter
KÜCHENMEISTER Verwöhnhotel Berghof St. Johann i. Pongau
Tel.: +43 676 6174856
Mail: alexander.forbes.junior@salzburgerkoeche.at
Facebook: http://www.facebook.com/alexander.forbesjunior
ALEXANDER FORBES JUN.

Obmann VKÖ Sektion Salzburg - Salzburger Köche

Gesundheit & Kommunikation
Head of Culinary & Quality bei St. Peter Stiftskeller
Tel.: +43 664 8248618
Facebook: http://www.facebook.com/thomas.walkensteiner
THOMAS M. WALKENSTEINER

Obmann Stellvertreter

Kommunikation & Schriftführer
Küchenmeister, Käsesommelier, F&B Manager Winterstellgut, Annaberg, Salzburg
Tel.: +43 664 5355260
Mail: florian.huber@salzburgerkoeche.at
Homepage: http://www.winterstellgut.at
Facebook: https://www.facebook.com/florian.huber.9887
FLORIAN HUBER

Obmann Stellvertreter

VORSTAND

Team Inspiration Academy, WIBERG GmbH, Salzburg
Tel.: +43 676 5382 492
Mail: philipp.kohlweg@salzburgerkoeche.at
Homepage: http://www.wiberg.eu/de/culinarium/team-inspiration/
Facebook: http://facebook.com/Phili.the.cook/
PHILIPP KOHLWEG

Kassa & Jugend

Küchenmeister, Dipl. Diätkoch
Forsthofgut, Leogang
Tel.: +43 660 2929386
Mail: peter.weisser@salzburgerkoeche.at
Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100000360589411
PETER WEISSER

Jugend & Event & Organisation

Küchenmeister

Tel.: +43 676 6350420

Mail: erwin.hofbauer@salzburgerkoeche.at
ERWIN HOFBAUER

Seniorenbeauftragter

Tel.: +43 664 3346788

Mail: franz.geisler@salzburgerkoeche.at
FRANZ GEISLER

Veranstaltungsbeauftragter & Reisen Küchenmeister

Executive Chef Patissier
Hotel Schloss Fuschl, Hof bei Salzburg
Tel.: +43 664 8248637
Mail: max.kollienz@salzburgerkoeche.at
Homepage: http://www.schlossfuschlresort.at/
MAXIMILLIAN KOLLIENZ

Patissierie Club